Flöhe und Zecken kommen

Meist bringen Hunde und Katzen bei Freigang, die kleinen Parasiten mit. Daher ist es sinnvoll, schon vorher dafür zu sorgen, dass und Hund und Katze keine Flöhe mit nach Hause bringen. Am besten ist es natürlich, wenn Hund und Katze gar nicht erst mit Flohbefall zu kämpfen haben. Um dem Flohbefall vorzubeugen, können Sie zum Beispiel mit Flohhalsbändern arbeiten. Als nützlicher haben sich daher so genannte Spot-On Präparate erwiesen, die es sowohl für Hunde, als auch für Katzen gibt. Vorsicht Spot-On Präparate dürfen bei Tieren unter drei Monaten nicht angewendet werden. Manche Spot-On Präparate sind in gewissen Regionen leider nicht mehr wirksam und weisen auch ein erhöhtes Allergierisiko auf. Auf Campingplätze oder beim wandern, besser öfter kontrollieren.

[adrotate group=“1″]

Zecken:
Hat sich eine Zecke bereits festgebissen , dann keinesfalls mit Öl oder anderen Hilfsmitteln töten, am besten eine Zeckenzanke nehmen, so weit wie möglich an der Haut ansetzen und die Zecke mit einem schnellen Ruck herausziehen. Die Rötung, die sich gebildet hat, müsste nach ein paar Tagen verschwinden. Tut sie das nicht oder kommt sie wieder, dann auf alle Fälle den Arzt aufsuchen.

Auch für den Menschen nicht ungefährlich. Hier mal ein Beitrag von Spiegel-online

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Für die Suche, können Sie auch eine vollständige Postleitzahl oder ein Land angeben.