Ab 2012 Wiederaufnahme der Partikelförderung

30 Mio. EUR Fördermittel stehen zur Verfügung. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der Bereinigungs-sitzung zum Haushalt 2012 grünes Licht für die Förderung der Nachrüstung mit Partikelfiltern in Pkw, Reisemobile bis 3,5 t und leichte Nutzfahrzeuge im Jahr 2012 gegeben. Wer sein Dieselfahrzeug mit einem Partikelfilter nachrüstet, soll dafür wieder einen Zuschuss von 330 Euro vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erhalten. Das Förderprogramm soll unmittelbar nach Inkrafttreten des Haushaltsgesetzes 2012 am 1. Januar 2012 wirksam werden. Gefördert wird die Nachrüstung von Pkw, Reisemobilen bis 3,5 t und die zur Güterbeförderung genutzten Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 3,5 Tonnen (leichte Nutzfahrzeuge). Halter dieser Fahrzeuge können für die Nachrüstung ihres Fahrzeuges mit einem Partikelfilter 330 Euro Barzuschuss vom Staat erhalten.

[adrotate group=“1″]

Die Förderbedingungen stehen im Einzelnen noch nicht fest. Die neue Förder-richtlinie wird sich jedoch eng an die Richtlinie für das Förderprogramm aus dem Jahr 2010 anlehnen. Eine rückwirkende Förderung für Nachrüstungen in 2011 ist ausgeschlossen. Die Anträge können jedoch erst nach Veröffentlichung der Richtlinie beim BAFA gestellt werden. Die verwaltungsmäßige Abwicklung des Förderprogramms übernimmt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.„Es freut uns, dass die Bundesregierung unserer Forderung nach Unterstützung wieder nachkommt. Wir gehen davon aus, dass dabei rund 90.000 Nachrüstungen gefördert werden können“, sagt Hans-Karl Sternberg, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes (CIVD).

Weitere Informationen zum Thema Caravaning finden Sie unter:

www.civd.de

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Für die Suche, können Sie auch eine vollständige Postleitzahl oder ein Land angeben.